fbpx

Was sind gesunde und was ungesunde Fette?

Welche Fette darfst Du essen und welche Fette solltest Du meiden? Dies ist eine sehr spannende Frage!

Tierische Fette!

Ich denke Du kennst die Antwort bereits? Tierische Fette (wie auch Proteine) sind nicht gerade förderlich für die Gesundheit! Warum? Tierische Fette sind gesättigt (was nicht unbedingt schlecht ist). Allerdings verzehren wir heute viel zu viel davon! Nicht nur das. Wir essen zumeist minderwertige Qualität!

Milch und Milchprodukte (Käse, Quark, Joghurt und Butter)

Konventioneller Milch und deren Erzeugnisse wie Butter, Quark und Käse fehlen sämtliche gute Inhaltsstoffe, da diese Produkte meist nicht von Weidetieren stammen, sondern von Tieren die auf einem Hof, meistens im Dunkeln, gehalten werden. So kann Milch (die auch noch pasteurisiert ist und ultrahocherhitzt wurde) nicht gesund sein!

Demnach gelten tierische Fette heutzutage als ungesund, obwohl sie es eigentlich nicht wären, würden wir diese weitaus weniger (1-2x pro Woche) und nur in natürlicher Form (von Weidetieren) verzehren.

Außerdem stellt sich noch die Frage warum wir eigentlich artfremde Milch trinken und deren Produkte verspeisen sollten? Wer würde sich denn freiwillig an ein Kuheuter hängen und Milch trinken? 🤔

Fleisch besitzt ungesunde Fette

Das Gleiche gilt für den Fleischverzehr allgemein! Auch hier ist der Markt von minderwertiger Qualität überschwemmt worden. In Hülle und Fülle kann man sich Fleisch an jeder Ecke für wenig Geld kaufen. Das wirkt sich auf die Gesundheit aus!

Ich erinnere immer wieder gern an die China Studie in welcher bewiesen wurde, dass ein zu hoher oder genereller Fleischverzehr für viele Krankheiten, vor allem Krebs (z.B. Darmkrebs) verantwortlich ist!

Schwein, Rind, Hühnchen und Lamm sind stark säurebildende Lebensmittel und sollten immer mit bedacht verspeist werden. Wenn, dann immer kombiniert mit anderen basischen Lebensmitteln wie Gemüse. Des weiteren ist Fleisch heute zur Massenware geworden und wird fast täglich gegessen. Das macht Fleisch und tierische Produkte wie Milch und deren Erzeugnisse zum Krankheitsverursacher! Also auch hier bitte nur 1-2 mal pro Woche oder komplett drauf verzichten!

Pflanzliche Fette

Diese Fette sind ungesättigt oder mehrfach ungesättigt (Ausnahme: Kokosöl und Palmfett, da gesättigt) und gelten in natürlicher Form oder als unraffiniertes Salatöl als gesundheitsfördernd.

Trans-Fettsäuren

Wesentlich gefährlicher sind pflanzliche Fette, welche schon so stark verarbeitet wurden, dass diese in ihrer Struktur und Form zu Trans-Fettsäuren geworden sind.

(Anmerkung: Die Cis-Form ist natürlich und gesund; Die Trans-Form ist schädlich für unseren Körper!)

Transfette befinden sich z.B. in Margarine, Chips, Kekse, oder Schokoladen-Aufstrich!

Auch wenn Du Salatöle wie Olivenöl oder Rapsöl zu stark erhitzt entstehen Transfette! Deshalb, zum anbraten immer Fette mit gesättigten Fettsäuren verwenden wie z.B. Butter….oder noch besser, da gesünder – Kokosöl bzw. Kokosfett. Öle immer erst nach dem Erhitzungsvorgang über die Speisen geben!

Fett in Nüssen, Kernen und Samen

Fette in hochwertigen und nicht raffinierten Ölen sind gesund aber auch kalorienreich! Besser ist es zum Ursprung zu greifen anstatt zum fertigen hochkonzentrierten Produkt. Als Beispiel:

  • Walnüsse statt Walnussöl 
  • Oliven statt Olivenöl
  • Sonnenblumenkerne statt Sonnenblumenöl

Du musst das Öl im Salat nicht weglassen, aber solltest immer daran denken, dass das Naturprodukt immer gesünder ist als das hochkonzentrierte Öl.

Das richtige Omega 3 zu Omega 6 Verhältnis

Pflanzliche Fette in natürlicher Form wie z.B. in Samen, Nüssen oder Avocados sind immer zu empfehlen! Chia-Samen, als Beispiel genannt, enthalten eine sehr hohe Menge an Omega 3 Fettsäuren. Zumindest liegen sie im richtigen Verhältnis zu Omega 6.

Aufpassen solltest Du vor allem bei minderwertigen Salatölen (z.B. Sonnenblumenöl). Hier stimmt meistens das Verhältnis von Omega 6 zu Omega 3 überhaupt nicht! Teilweise kommen Verhältnisse von 25:1 zustande. Das richtige Verhältnis sollte in etwa bei 3:1 bis 5:1 liegen! Ist zu viel Omega 6 im Körper vorhanden, so fördert es Entzündungen an allen Stellen.

Gehärtete Fette

Und bevor Du zur Margarine greifst, bedenke bitte das darin immer gehärtete Fette vorzufinden sind! Margarine ist ein Produkt was durch mehrfache chemische Prozesse gejagt und industriell stark behandelt wurde und hat somit nichts mehr mit einem natürlichen pflanzlichen Produkt zu tun!

Fazit über Fette

Bei tierischen Fetten gibt es so vieles zu beachten, wenn es um die Gesundheit geht. So enthält z.B. Schweinefleisch einen stark entzündungsfördernden Stoff namens Arachidonsäure, welcher zur Gruppe der Omega 6 Fette gehört und für Rheuma Patienten alles andere als empfehlenswert ist.

Auch sollte man immer die Massentierhaltung im Auge behalten und sich fragen, ob das ethisch gesehen wirklich vertretbar ist so mit Lebewesen umzugehen!?

Man könnte tierische Lebensmittel vielleicht auf 1-2 mal die Woche reduzieren oder komplett auf Fleisch verzichten. Dies geht dann auch konform mit der China Studie, in welcher bewiesen wurde dass tierische Proteine häufig für Krebs verantwortlich gemacht werden können.

Pflanzliche Trans-Fette sollten auf jeden Fall gemieden werden!

Erfahre mehr im kostenlosen Webinar zum Thema "Gesund Abnehmen"!

Bekannt aus:

Bekannt aus:

Klicke auf das Video!

Klicke JETZT auf den Button und erhalte sofortigen Zugang zur Webinaraufzeichnung!

Was wirst Du in diesem Webinar lernen?

  • Die Erke​​​​​​​nnt​​​nis über Kohlenhydrate
  • Die Überlebensfunktion Deines Körpers!
  • Der größte Irrtum in der heutigen Ernährung!
  • Warum Menschen in Asien meist schlanker und gesünder sind!
  • Wie ich es geschafft habe endlich dauerhaft gesund abzunehmen!

Wie hoch ist die Erfolgsquote nach dem Webinar abzunehmen?

Wenn Du ernsthaft in Erwägung ziehst abzunehmen oder generell ein gesünderer Mensch werden möchtest, dann reicht es nicht wenn Du Dir nur dieses Webinar ansiehst, aber den Inhalt nicht umsetzt! Je nach dem wo Du gerade "ernährungstechnisch" stehst, kann es gerade anfangs etwas schwierig werden die eigenen Verhaltensmuster umzustellen. Aber ich verspreche Dir, dass es anschließend einfacher wird und es Dir sogar Freude bereitet, wenn Du die ersten Kilos purzeln siehst und dich auch gesundheitlich besser und fitter fühlst :-)  

Geld durchgestrichen

Was wird Dich dieses Webinar kosten?

Finanziell kostet Dich das Webinar nichts! Versprochen! Dieses Webinar kostet Dich Deine volle Aufmerksamkeit und Deine Begeisterung für das Thema Ernährung.  In diesem Webinar lernst Du nicht nur über das Thema Kalorien, Fett oder Kohlenhydrate nachzudenken, sondern erfährst auch warum es so wichtig für Deine Figur und Gesundheit ist, förderliche Nahrungsmittel zu verzehren. Hier geht es nicht nur darum bestimmte Fertiggerichte wegzulassen, sondern eher darum Lebensmittel zu essen um die man vorher eher einen Bogen gemacht hat, da diese nicht wichtig erschienen sind. 

Überprüfe ob das Webinar für Dich geeignet ist!

Nicht für Dich geeignet...

  • wenn Du gesundheitlich sowie körperlich in TOP-Form bist!
  • wenn Du lieber Kalorien oder Punkte zählst! 
  • wenn Du keine Lust hast Dich mit gesunder Ernährung auseinander zu setzen!
  • wenn Du Dich lieber auf die Pharmaindustrie verlassen möchtest!
  • wenn Du nicht an Selbstheilung durch Ernährung und Vitalstoffe glaubst!

Besonders für Dich geeignet...

  • wenn Du sehr gern, und manchmal mehr als die Anderen, isst!
  • wenn Du sogar eine Schilddrüsenunterfunktion hast! 
  • wenn Du bereit bist falsche Ernährungs-Glaubenssätze einzustampfen!
  • wenn Du keine Lust hast Kalorien zu zählen und endlich abnehmen willst!
  • wenn Du kein Problem damit hast Ungesundes einzuschränken!

Das passiert, wenn Du auf den Button klickst:

Es öffnet sich ein Eingabefenster in welchem Du Dich zur kostenlosen Webinaraufzeichnung anmeldest. Dort trägst Du Deinen Vornamen und Deine E-Mail-Adresse ein. Daraufhin erhältst Du eine E-Mail mit der Bitte um Bestätigung. Dies ist notwendig damit wir sichergehen können, dass es sich auch wirklich um Dich handelt und nicht um Jemand anderen! Klicke auf den Bestätigungslink in der E-Mail. Danach erhältst Du eine weitere E-Mail mit dem link zur kostenlosen Webinaraufzeichnung.

Und nun wünsche ich Dir viel Spaß und vor allem Erfolg beim "Gesund Abnehmen" und dem für Dich kostenlosen Webinar :-)

Klicke JETZT auf den Button und erhalte sofortigen Zugang zur Webinaraufzeichnung!

Impressum

Datenschutzerklärung